Zur Förderung von Wildbienen

Möchten Sie im Garten, im Quartier, auf dem Balkon, auf dem Schulhausareal Wildbienen fördern?

Dann unterstützen die „Wildbienen-Ziegel“ Sie dabei. Mit den Wildbienen-Pflanzziegeln haben wir saisonal besonders wertvolle Bienenweiden speziell für Wildbienen ausgewählt und für Sie zusammengestellt.

Schweizer Ökotypen in Bioqualität sind besonders wertvoll für unsere heimische Tierwelt.


Konzept

Das Ziel ist es, ein langanhaltendes Futterangebot für Wildbienen mit heimischen Wildstauden aus zahlreichen Pflanzenfamilien zu schaffen.

Gleichzeitig sollte der Initialziegel auch einen bunten Zierwert für den Betrachter aufweisen. Im Laufe der Zeit versamen die Arten auf natürliche Weise, siedeln sich an den gewünschten Orten an und sorgen für eine reichliche Nahrungsgrundlage für heimische Wildbienen.

Mit dem Kauf eines Ziegels wird der Verein Wildbee unterstützt und somit können neue Projekte für den Schutz von Wildbienen lanciert werden.

Mission B – für mehr Biodiversität

Die Aktion «Mission B» ist die Antwort auf den steten Rückgang der Biodiversität. Der Plan B für die Natur. Jede Sekunde werden in der Schweiz 0.7 Quadratmeter Grünfläche verbaut. Die Insekten sterben, die Vögel werden immer weniger.

Das gemeinsame Projekt von SRF, RSI, RTR und RTS hat zum Ziel, die Biodiversität in der Schweiz nachhaltig zu fördern. In den nächsten eineinhalb Jahren möchten soll möglichst viel biodiverse Fläche dazugewonnen werden, in der Schmetterlinge, Vögel, Wildbienen, Eidechsen und Igel ein Zuhause finden – zusammen mit Ihnen.

Die Gärtnerei Labhart unterstützt diese Kampagne aktiv mit ihren Pflanzenziegeln. Mit einem Klick auf das nebenstehende Logo erfahren Sie mehr.




Passend zu «Mission B» von SRF, RSI, RTR und RTS wurde der Verein Floretia ins Leben gerufen. Floretias Ziel ist, dass es allen Menschen, ungeachtet ihres Vorwissens und ihres Budgets, möglich ist, eine naturnahe Fläche zu schaffen.

Fachlich arbeitet der Verein zusammen mit Info Flora, iGarten, Pro Natura, Bioterra, BirdLife Schweiz, der Abteilung Umwelt des Kantons Aargau, Grün Stadt Zürich, Regioflora, Jardin Suisse, dem Forum Biodiversität sowie mit zahlreichen weiteren Organisationen, ExpertInnen und Betrieben. Eine wertvolle Starthilfe für das Projekt leistete der WWF-Ableger differencelab.

Auch hier gelangen Sie mit einem Klick auf das Logo direkt auf die Floretia-  Website.

Menü schließen
×

Warenkorb